WIELAND PAYER - ABEITS VOM GETÖSE DER WELT

WIELAND PAYER - ABEITS VOM GETÖSE DER WELT
17.10.2015 - 09.01.2016
Erfurt
Malerei


Betrachter der Arbeiten von Wieland Payer sehen Nebelbänke zwischen Bergriesen, schauen weit hinaus übers Land und ins Metaphysische. Die atmosphärische Dichte und künstlerische Perfektion von Payers Pastellen und Drucken verweist auf die Kunst der deutschen Romantik, auf Carl Blechen und Caspar David Friedrich. Die Kunstsammlungen Jena stellen ihn im Rahmen ihrer Ausstellung "Das Unendliche im Endlichen - Romantik und Gegenwart" in Korrespondenz mit Arbeiten von Philipp Otto Runge und Bertel Thorvaldsen. Payer besteht den Vergleich und schlägt eine Brücke ins Jetzt und darüberhinaus: Der Künstler ist leidenschaftlicher Konsument fiktionaler Erzählungen von Stanislaw Lem, den Strugazkis und Christian Kracht, deren Themen er in seine Werke transponiert. 

Wieland Payer (*1981) studierte an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle (Diplom, 2008), der Accademia di Belle Arti Rom (Erasmusstipendium) und am Royal College of Art in London (Master, 2011). Arbeiten des jungen Künstlers befinden sich bereits in renommierten öffentlichen Sammlungen wie der Neuen Sächsischen Galerie Chemnitz, dem Angermuseum Erfurt, dem Klingspor Museum Offenbach und der des Royal College.

Zur Eröffnung mit dem Künstler am Samstag, 17. Oktober laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich nach Erfurt ein. Es spricht Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, Angermuseum Erfurt.

Galerie Rothamel Erfurt
Kleine Arche 1A, 99084 Erfurt
Di - Fr 14-19, Sa 11-16 Uhr


Ausstellungsvorschau
Lyonel-Feininger-Galerie Quedlinburg, 12.3. bis 5.6.2016
Angermuseum Erfurt, Sommer 2016
Leonhardi-Museum Dresden, Herbst 2016



Alle Ausstellungen anzeigen »


Sie können unsere Ausstellungen auch als RSS-Feed abonnieren. Fügen Sie einfach diesen Link in Ihr bevorzugtes RSS-Programm ein.