ULRIKE THEUSNER - A RAKE'S PROGRESS

ULRIKE THEUSNER - A RAKE'S PROGRESS
29.11.2014 - 24.01.2015
Erfurt
Malerei


 

ulrike ef 2014 1
 
 
 
 
ulrike ef 2014 2
 
ulrike ef 2014 3

 

 

 

Zur Eröffnung mit der Künstlerin am Samstag, 29. November um 21 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.
Es spricht Dr. Ulrike Bestgen, Neues Museum Weimar.
Musik: Silke Gonska  und Christoph Theusner

1733 begann William Hogarth seine Arbeit an „A Rake’s Progress“ („Werdegang eines Wüstlings“) - einer Serie von Gemälden und Kupferstichen, die den Fall des verschwenderischen Kaufmannserben Tom Rakwell erzählen. Hogarth beabsichtigte einen moralischen Kommentar zur englischen Gesellschaft des mittleren 18. Jahrhunderts, schuf aber ein zeitloses Werk. Es inspirierte 1951 Igor Strawinsky zu einer Oper und wenige Jahre später David Hockney zu seinem Zyklus gleichen Namens.
 
Ulrike Theusners Neufassung des Themas umfaßt eine Serie von acht großformatigen Zeichnungen und ein entsprechendes Konvolut Radierungen.
 
„Der Wüstling wird zur Metapher einer isolierten Generation: erstarrt in der Fülle an Möglichkeiten, übersättigt von unablässiger Ablenkung in einer niemals endenden Informationsflut, dümmer werdend trotz des leicht zugänglichen Wissens. ... Überfluss wird zum Überdruss, der sich in einer konsequenzlosen Antihaltung, einer Pseudorevolution äußert. Die Versuche einer Opposition im Schlaraffenland bleiben fragwürdig.“
Ulrike Theusner



Alle Ausstellungen anzeigen »


Sie können unsere Ausstellungen auch als RSS-Feed abonnieren. Fügen Sie einfach diesen Link in Ihr bevorzugtes RSS-Programm ein.